Soziologie

Im Fach Soziologie lernen Sie in der Einführungsphase zunächst die Grundlagen kennen. Dabei steht vor allem das Individuum, der Einzelne, im Vordergrund. Welche Aufgaben und Pflichten hat der Mensch? Zu welchen sozialen Gruppen gehört er? Und wie baut sich daraus unsere "unübersichtliche" Gesellschaft auf? Auf diese Fragen sollen Antworten gefunden und formuliert werden.

In der Kursphase wird das Fach regelmäßig als Grundkurs und als Leistungskurs angeboten. Dabei werden in jedem Semester bestimmt gesellschaftliche Schwerpunkte behandelt. Die Familie als Lebensform, ihre historische Entwicklung und die Veränderungen bilden einen thematischen Schwerpunkt. Des Weiteren untersuchen Sie den Wandel in der Sozialstruktur in Deutschland. Wie ist unsere Gesellschaft heute organisiert und wie lässt sich dieser Aufbau darstellen?

Im Bereich der Politik lernen Sie die politische Willensbildung, Demokratieformen und den Staatsaufbau kennen. Auch werden Sie sich mit den politischen Parteien und den Interessensorganisationen auseinandersetzen.

Das abschließende 6. Semester bietet sich immer als eine Vertiefung in eine aktuelle soziologische Diskussion an.

Ziel des Faches Soziologie soll es sein, Informationen und Wissen zu erarbeiten, mit deren Hilfe Sie sich besser in den gesellschaftlichen Strukturen zurecht finden, um sich auch besser behaupten zu können. Zudem sollen Sie soziale Zusammenhänge kennen lernen und Sie sollen diese Kenntnisse für Ihr Leben nutzen können.

Die Inhalte der Kursphase ergeben sich aus den jeweiligen Vorgaben für das Zentralabitur an Weiterbildungskollegs.