• IMG_2992.JPG

Liebe Studierende,

am Freitag, dem 22.12.2017 findet von 10:00 bis 13:00 Uhr unsere alljährliche Weihnachtsfeier in der Aula statt.

Die Band wird spielen und natürlich kommt der Weihnachtsmann und wird die Kinder beschenken. Auch für ein Buffet mit Kaffee, Kuchen, Glühwein und herzhaften Gerichten ist gesorgt.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

 

Seit dem Herbstsemester 2017 bieten wir einmal wöchentlich MathePlus-Kurse für unsere Studierenden im zweiten Semester an. Die Kurse werden von Dario Zubac, einem ehemaligen Studierenden des Riehl-Kollegs geleitet, der die Fächer Mathematik und Soziologie auf Lehramt studiert. Die Organisation und Finanzierung der Kurse hat der Förderverein "Ganzes Haus e.V." übernommen.

Die MathePlus-Kurse dienen dazu, Studierende bei der Anfertigung von Hausaufgaben zu unterstützen und fehlende Mathematikkenntnisse aufzuarbeiten. Aufgrund der Gruppengrößen von 10 - 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist eine gezielte individuelle Förderung möglich.

 Am Freitag, den 10.11.2017 fand unsere diesjährige Riehl-Revival-Party für ehemalige und aktuelle Riehlerinnen und Riehler statt. Bilder der Party finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit Beginn des Herbstsemesters 2017 bieten wir das Kunstvideoprojekt "I remember" unter Leitung des Künstlers Kai Welf Hoyme an. Das Projekt dient zur Stärkung der künstlerisch-kulturellen Bildung an Schulen im Rahmen des NRW-Landesprogramms "Kultur und Schule" und wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. 

Die Studierenden haben in diesem Kunstfilmprojekt die Möglichkeit mit dem Medium Video zu experimentieren. Das Rahmenthema bildet die Auseinandersetzung mit persönlichen und gesellschaftlichen Erinnerungen. Hierfür werden die Archive der Stadt Düsseldorf wie die eigenen Erinnerungen zur Quelle für Filme. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen dabei den Umgang mit der Videokamera, Licht, dem digitalen Videoschnittprogramm, der Tonaufnahmetechnik und Tonbearbeitungssoftware. Sie erproben verschiedene Formen der Filmdramaturgie, schreiben ein Konzept und Texte, planen und organisieren die Dreharbeiten.

Die fertigen Videos werden in der Schule oder einem Kino der Öffentlichkeit präsentiert werden.